Ausbau der Moislinger Allee: SPD und Anwohner fordern Nachbesserungen!

Veröffentlicht am 04.05.2018 in Kommunalpolitik

 

Der SPD-Ortsverein Holstentor Süd hatte eingeladen zu einer Informationsveranstaltung über den geplanten Ausbau der Moislinger Allee. Im gut gefüllten Veranstaltungssaal des Gewerkschaftshauses stellte Ulrich Pluschkell, Mitglied im Bauausschuss der Lübecker Bürgerschaft, fachkundig die aktuelle Planung der Lübecker Stadtverwaltung für den Ausbau des Abschnitts der Moislinger Allee zwischen Lindenplatz und Lachswehrallee vor. Dazu gab es von den interessierten Anwohnern viele konstruktive Verbesserungsvorschläge.

Einhellig geteilt wurde die Forderung nach Wiederherstellung des Allee-Charakters der Moislinger Allee. Eine Bürgerin: „Wenn die Straße neu gebaut werden muss, dann sollte die Stadt für die Anwohner das Beste daraus machen!“ SPD-Bürgerschaftskandidat Dr. Axel Flasbarth freute sich: „Das sehe ich auch so! Durch die Verbreiterung der Moislinger Allee auf Kosten von Vorgärten wird das ohnehin nur noch spärliche Grün im Straßenraum noch weiter verringert und muss durch die Anpflanzung von Bäumen vor Ort ausgeglichen werden.“

Darüber hinaus wurde eine Vielzahl von weiteren Nachbesserungen an den aktuellen Plänen gefordert. So sind den Anwohnern zusätzliche Parkplätze wichtig, Sicherheitsbedenken bestanden hinsichtlich der geplanten Verschwenkungen der Radspur, der Ausgestaltung der Fußgängerüberwege und der Nutzung des neuartigen Mehrzweckstreifens. 
Mehrfach wurde hingewiesen auf die drohende Staugefahr bei einer Verengung der Ausfahrt aus dem Lindenkreisel und der Einmündungen der Querstraßen, die bereits heute bei hohem Verkehrsaufkommen bestehe. Pluschkell hierzu: „Meine Kritik bezüglich der Staugefahr am Lindenplatz, die besonders den städtischen Busverkehr betreffen würde, hat die Bauverwaltung bereits aufgegriffen und wird hierfür zunächst einen Verkehrsversuch durchführen.“

Große Enttäuschung bestand über die von den Bürgern als unzureichend wahrgenommene Information durch die Bauverwaltung. Dr. Axel Flasbarth: „Wir werden die Forderungen der Anwohner mit der Bauverwaltung erörtern. Eigentlich sollte es eine Selbstverständlichkeit sein, dass die Bauverwaltung vor Ort über solche Bauvorhaben informiert und den betroffenen Menschen die Möglichkeit gibt, Kritik und Verbesserungsvorschläge zu äußern.“

 
 

Folge uns!

facebook: SPD Holstentor Süd

Twitter: @SPD_Holstentor

Jetzt Mitglied werden!

Für uns im Bundestag

Für uns im Landtag

Für uns in der Bürgerschaft

SPD Lübeck